Kinotipp: Maria Montessori

Philosophin, Ärztin und Mutter: die Erfinderin der nach ihr benannten Pädagogik, Maria Montessori, lebte ein selbstbestimmtes, aber auch dramatisches Leben. Als die Unverheiratete 1901 die Entscheidung trifft, ihren zweijährigen Sohn Mario auf unbestimmte Zeit zu verlassen, um als moderne und freie Frau eine neue Vision von Bildung zu entwickeln, ahnt sie, dass sie eine Revolution entfachen wird.